Börde / 19. Dez 2020 (Treffpunkt Sittensen) –

Nachdem CDU-Samtgemeinderatsmitglied Joachim Brandt aus Wohnste schriftlich gegenüber Samtgemeindebürgermeister Jörn Keller seinen Verzicht auf sein Mandat erklärt hat, rückt für ihn Eike Burfeind aus Sittensen nach und übernimmt dessen Sitz. Im Rahmen der jüngsten Sitzung des Samtgemeinderates nahm Keller die offizielle Pflichtenbelehrung sowie die anschließende Verpflichtung vor und hieß ihn im Gremium willkommen.

„Ich freue mich, dass es immer wieder Leute gibt, die sich engagieren, wobei es genauso wichtig ist, dass es Menschen gibt, die auch kandidieren“, gab der Samtgemeindebürgermeister zu verstehen. In dem Zusammenhang rief er nachdrücklich dazu auf, in Anbetracht der Kommunalwahl im nächsten Jahr sich für eine Mitarbeit in den Räten aufstellen zu lassen. „Wir haben durch eine Vielfalt an Parteien eine gute Auswahl. Gerne sind auch Frauen gesehen“, so Keller.

Durch das Ausscheiden von Joachim Brandt müssen auch dessen Sitze in den Ausschüssen für Abwasserbeseitigung und Umweltschutz, Kultur, Sport und Tourismus sowie Schule und Bildung neu besetzt werden. CDU-Fraktionsvorsitzender Dirk Detjen ließ wissen, dass Eike Burfeind diese übernehmen werde.

Brandt war ebenso Mitglied der VHS-Zweckverbandsversammlung Zeven und im Präventionsrat der Samtgemeinde. Ob Burfeind die gleichermaßen übernimmt, soll noch intern in der Fraktion beraten werden. (hm)

sittensen-samtgemeinderat-verpflichtung-burfeind-dezember-2020 (treffpunkt-sittensen.de)

Weitere Presseberichte

Scroll to Top
X